Ein FBI-Agent (1986)

Dieser FBI-Agent ist im Jahr 1986 zugegen als sein Kollege den auf dem Flugzeugträger Enterprise gefangen gehaltenen Pavel Andreievich Chekov verhört. Chekov stellt sich während des Verhörs jedoch bewusst dumm und beantwortet die ihm gestellten Fragen mit Gegenfragen. Als die beiden Agenten sich aufgrund des frustrierend verlaufenden Verhörs kurz besprechen, nutzt Chekov die Gelegenheit um zu seinem Phaser zu greifen. Er verlangt, dass sich alle flach auf dem Boden legen, ansonsten werde er sie alle betäuben. Da sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, sieht er sich gezwungen zu schießen, doch das Gerät ist aufgrund der radioaktiven Strahlung nicht funktionstüchtig. Chekov wirft den nun nutzlos gewordenen Phaser dem jungen Kollegen des FBI-Agenten zu und nutzt den Überraschungsmoment zur Flucht. (Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart)

Von wem dieser FBI-Agent gespielt wurde ist nicht bekannt. Er wurde von Peter Bertram synchronisiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-NC, sofern nicht anders angegeben.